Legion

Legion

US | seit 2017

ca. 45 Minuten pro Folge

Die Marvel-Serie „Legion“ handelt vom X-Men-Mutanten David Haller (Dan Stevens), der unter einer besonders schwerwiegenden Form von Schizophrenie zu leiden scheint. Im Lauf seines Lebens landete er immer wieder in Psychiatrien und traf dabei viele andere Geisteskranke. Einer von denen verriet ihm eines Tages, dass die Stimmen, die er hört, nicht unbedingt einer Krankheit, sondern vielleicht einer Superkraft entstammen könnten. Falls er lernt, seine Kräfte richtig einzusetzen, könnte David einer der mächtigsten Mutanten im gesamten Marvel-Universum werden.

In den Marvel-Comics ist David der gemeinsame Sohn des „X-Men“-Gründers Charles F. Xavier alias Professor X und der israelischen Holocaust-Überlebenden Gabrielle Haller. Das erste Mal tauchte der Charakter 1985 im Band „New Mutants“ (#25) auf.

Rachel Keller wird Syd Barrett spielen, eine unabhängige und gerissene junge Frau, die immer noch an die große Liebe glaubt. Sie wird Hallers Freundin. Mit ihrer Superkraft kann sie sich buchstäblich in Menschen hineinversetzen.

Davids beste Freundin ist Lenny, eine optimistische Drogensüchtige, die von Aubrey Plaza gespielt wird. Jean Smart übernimmt die Rolle der Melanie Bird, einer fürsorglichen Therapeutin.

Weitere Rollen spielen Katie Aselton als Davids ältere Schwester Amy, Amber Midthunder als Kerry Loudermilk, Bill Irwin als Cary Loudermilk und Jeremie Harris als Ptonomy Wallace.