Shameless – Nicht ganz nüchtern

Shameless – Nicht ganz nüchtern

USA | seit 2011

ca. 45 Minuten pro Folge

Die US-Serie „Shameless“ handelt von einem alkoholkranken Mann und Vater einer großen, unkonventionellen Arbeiter-Familie aus Chicago.

Frank Gallagher (William H. Macy) verliert ständig das Bewusstsein und landet anschließend unsanft auf dem Wohnzimmer-Fußboden, die Mutter glänzt mit ständiger Abwesenheit, und die 18-jährige Tochter Fiona (Emmy Rossum) versucht ihre jüngeren Geschwister auf dem rechten Weg zu halten.

Frank Gallagher ist voller irischer liebe und Stolz für seine Großfamilie, aber das war es auch. Er ist in der Regel feiern und dann meist so betrunken, dass er sich übergibt. Die Kinder sind im Grunde auf sich allein gestellt und erziehen sich selbst. Die älteren Kinder sind zwar alle heiß, aber jeder von ihnen auf seine eigene Art gestört.- Fiona wird von Steve verfolgt, ein reicher Spieker mit einem auffälligen Auto und einer lockeren Kreditkarte. Lip gibt seiner Nachbarin Karen Nachhilfeunterricht, die in Form von Sachleistungen bezahlt. Und Ian hat mit Homosexualität zu kämpfen.

Inzwischen sind Stromrechnungen fällig, es ist nie Geld da und jemand muss sich auch um das Baby Liam kümmern. Doch auch wenn die verrückte, dysfunktionale Familie Gallagher eine Menge Probleme hat, mit ihrer gegenseitigen Unterstützung und Liebe stehen sie alles durch.