Supergirl

Supergirl

USA | seit 2015

ca. 42 Minuten pro Folge

Die Dramaserie „Supergirl“ handelt von Kara Zor-El (Melissa Benoist), der es gelungen ist während der Zerstörung Kryptons zu entkommen. Eine ganze Weile schaffte sie es danach, sich auf der Erde zu verstecken. Und das, obwohl sie ähnliche Kräfte wie ihr „berühmter Cousin“ (Superman) besitzt. Die 24-jährige Kara entscheidet sich endlich ihre Kräfte zu nutzen und die Heldin zu werden, die sie schon immer sein sollte.

Mehcad Brooks ist in der Rolle des Journalisten Jimmy Olsen zu sehen. Olsen ist ein Fotograf für CatCo, dem Medienhaus, für das Kara arbeitet. Zuvor hat er in National City gelebt und gearbeitet. Chyler Leigh spielt die Rolle von Alexandra „Alex“ Danvers spielen, die selbstsichere Adoptivschwester von Kara, deren Superkräfte sie zur ihrer Berufswahl Ärztin inspiriert haben.

Calista Flockhart ist Cat Grant, der Gründerin des Medienimperiums CatCo. Sie wird als Mischung aus Jennifer Lopez und Anna Wintour beschrieben, die ihre Karriere als Reporterin gestartet hat. Sie hat die Medienkompetenz einer Kim Kardashian und den Unternehmergeist von Mark Zuckerberg. Titelfigur Kara alias Supergirl, die als ihre persönliche Assistentin arbeitet, hat in ihr eine schwierige Chefin.

Außerdem ist David Harewood in der Rolle des Hank Henshaw zu sehen, ein Ex-CIA-Agent, der nun das Department of Extra-Normal Operations (DEO) leitet, das sich mit außerirdischen Bedrohungen auf der Erde beschäftigt. In den Comics wird Hank Henshaw zum Superman-Ersatz Cyborg-Superman, der sich schließlich auch zum Schurken wandelt.

Owain Yeoman verkörpert den Schurken Vartox. Dieser stammt vom Planeten Valeron und hat vergleichbare Kräfte zu Superman, mit dem er in der Comicvorlage eigentlich befreundet ist.

Ali Adler („No Ordinary Family“) und Greg Berlanti („Arrow“) stehen als Kreative hinter dem Projekt. Adler hat den Piloten geschrieben und fungiert gemeinsam mit Berlanti und Sarah Schechter (Berlanti Productions) als Executive Producer. Berlantis Firma und Warner Bros. TV sind die verantwortlichen Produktionsfirmen.