The Blacklist

The Blacklist

USA | seit 2013

ca. 45 Minuten pro Folge

In „The Blacklist“ steht der ehemalige Regierungsagent Raymond „Red“ Reddington (James Spader) im Zentrum, der Jahrzehnte lang der meistgesuchte Schwerverbrecher der Welt war. Red wird als früherer Mitarbeiter des militärischen Geheimdienstes beschrieben, der desertierte und sich jetzt als eine Art Dealmacher verdingt: Für Kriminelle fädelt er neue „Geschäftsmöglichkeiten“ ein und war unter dem Namen „The Concierge of Crime“ berühmt berüchtigt.

Nun bietet er überraschenderweise den staatlichen Strafverfolgungsbehörden seine Kooperation an. Dabei stellt er lediglich eine Bedingung: Er will nur mit der frischgebackenen FBI-Agentin Elizabeth Keen (Megan Boone) zusammenarbeiten. Liz hat gerade Quantico verlassen und tritt ihren ersten Tag beim FBI an. Als Angebot stellt Red in Aussicht den für tot gehaltenen Terroristen Ranko Zamani zu fassen.

Was folgt ist eine Reihe von sich überschlagenden Ereignissen als die Jagd nach dem Terroristen beginnt. Doch was sind Reds wahre Absichten. Warum hat er Liz auserwählt, eine Frau mit der ihn vorerst anscheinend nichts verbindet? Hat Liz ihre eigenen Geheimnisse?

Denn Zamani ist nur der erste auf Reds über die Jahre erstellten Liste. Die Blacklist ist eine Aufzählung der Politiker, Mafiosi, Agenten und internationalen Terroristen, die hinter Gitter gehören. Red möchte helfen sie alle ausliefern, aber nur unter dem Vorbehalt, dass Liz weiterhin seine Partnerin bleibt. Er möchte ihr beibringen wie ein Krimineller zu denken und „das Große Ganze zu sehen“ - ob sie will oder nicht.

Neben den beiden genannten zentralen Rollen sind Ryan Eggold und Newcomerin Ilfenesh Hadera zu sehen.

Das Team der Executive Producer besteht aus Drehbuchautor Jon Bokenkamp, John Eisendrath, John Fox und John Davis. Hinter dem Projekt stehen Davis Entertainment und das Produktionsstudio Sony Pictures Television.